fbpx
WOVON LOHNT ES SICH WISSEN, WENN SIE EIN HEIZSYSTEM WÄHLEN?

WOVON LOHNT ES SICH WISSEN, WENN SIE EIN HEIZSYSTEM WÄHLEN?

Bauen Sie ein Haus? Sind Sie auf der Etappe der Auswahl eines Heizsystems? Vergessen Sie nicht, dass für Sie, als einen Benutzer der Eu-Index (Nutzenergie) am wichtigsten ist. Er bedeutet den tatsächlichen Energieverbrauch, für die Sie zahlen.

Sie werden sicher mit einem „Norm“-Ep-Index (Ep – Anfangsenergie) irregeführt. Es ergibt sich aus der Politik und nicht aus der Technik. Er sagt Ihnen nichts über eine Energieklasse des Gebäudes.

Ich empfehle den Artikel von Herrn Jurkiewicz. Zwar wurde er für Spezialisten geschrieben, doch lohnt es sich die Beispiele zu lesen. Zum Beispiel eine Aufstellung, die zwei Gebäude vergleicht, von denen das erste tatsächlich 10 mal Energie weniger als das zweite verbraucht. In PLN wird das mit Strom gespeiste Gebäude mit einer guten Energiecharakteristik 1800 PLN und mit Holzpellet gespeist – 5000 PLN im Jahr kosten.

Ein Gebäude mit sehr guten Wand- und Fensterparametern (U für Wände unterhalb von 0,15W/m2*K), mit Wärmewiederverwertung aus der Lüftung, mit einem Wärmebedarf von z.B. 20 kWh/m2 im Jahr (ohne warmes Nutzwasser und Hilfsenergie) – der Wärmeverbrauch im Jahr beträgt also 3 000 kWh/Jahr (Endenergie).
Ein zweites Gebäude mit erheblich schlechteren Wandparametern (U erheblich über 1,0 W/m2*K) mit schlimmen Fenstern, wo der Wärmebedarf 200 kWh/m2 im Jahr beträgt – der Wärmeverbrauch im Jahr beträgt also 30 000 kWh (Endenergie).

Das erste Gebäude wird mit Elektroenergie (Fußbodenheizung) erwärmt, also
EP1=(3*3 000kWh/Jahr)/150m2=60kWh/m2 im Jahr
EP2=(0,2*30 000kWh/Jahr)/150m2=40kWh/m2 im Jahr

Quelle:

Menü schließen